Die Tafel in Xanten ist seit langem eine wichtige Einrichtung für bedürftige Bürgerinnen und Bürger und ihren Familien unserer Stadt

Die Xantener Tafel, wie auch alle anderen Tafeln im Bundesgebiet, arbeiten eng mit den ortsansässigen Supermärkten, Bäckereien und Lebensmittelhändlern zusammen. Dort holen die ehrenamtlichen Helfer die Lebensmittel ab, die aus dem Verkauf genommen werden, aber trotzdem noch qualitativ hochwertig sind und verteilen es zu den Ausgabezeiten an die Bedürftigen. Das Angebot an frischen Lebensmitteln ist dadurch meist gedeckt, aber es fehlt oft an haltbaren und lagerfähigen Grundnahrungsmitteln wie Nudeln und Reis und auch Konserven, Kaffee, Tee und haltbarer Milch. Auch bei Pflegeprodukten, wie Shampoo, Duschgel, Zahnpasta, Pampers und Säuglingsartikeln ist die Tafel auf Spenden von privater Seite angewiesen und dankbar.

Wer sich informieren und etwas dazu beitragen möchte, darf dies gerne donnerstags von 9-12 Uhr am Maulbeerkamp 13 im Xantener Gewerbegebiet tun.